10% Rabatt für Neukunden!  Rabatt-Code “Willkommen”

Warenkorb
0,00 

Wie verwöhne ich meinen Hund richtig?

wie verwoehne ich meinen hund richtig

Am Valentinstag geht es um die Liebsten, also natürlich auch um Ihren Hund. Der beste Freund des Menschen hat auch an diesem Tag ein besonderes Verwöhnungsprogramm verdient. Mit ein paar kleinen Aufmerksamkeiten kann Ihrem Hund ein toller Tag beschert werden.

Wellness Programm

Um Ihren Vierbeiner ordentlich zu verwöhnen, ist es gar nicht notwendig, in einen teuren Hundesalon zu gehen oder viel Geld für eine Hundemassage auszugeben. Ihr Hund wird es vermutlich viel mehr genießen, wenn er von Ihnen verwöhnt wird. Suchen Sie sich einfach einen gemütlichen Ort, an dem sich Ihr Hund wohl fühlt, zum Beispiel Ihre Couch,

schenken Sie ihm ein paar Streicheleinheiten. Dazu können Sie spezielle Bürsten oder einfach Ihre Hände verwenden. Dies fühlt sich für Ihren Hund nicht nur schön an, sondern dient auch seiner Haut- und Fellpflege. Das ganze kann mit Hundeleckerlies aus Irland noch etwas aufgepeppt werden!

Sport statt Faullenzen

Sport ist nicht unbedingt das, was sich jeder von Ihnen unter Wellness vorstellt. Für Ihren Hund ist aber ein langer Spaziergang und die Möglichkeit, ohne Leine frei zu laufen, absoluter Luxus. Vielleicht fahren Sie mit ihm an einen Waldrand oder einen See und lassen Ihren Hund einfach Hund sein.

Leckerlis und Co.

 Das Richtige zwischen den Zähnen rundet einen Wellness-Tag natürlich perfekt ab. Dabei ist es natürlich umso besser, wenn das Trockenfutter nicht nur schmeckt, sondern gleichzeitig auch noch etwas für die Gesundheit des Hundes tut. Unsere Dental-Snacks unterstützen die Zahnreinigung des Hundes und können Zahnproblemen vorbeugen. Überzeugen Sie sich doch selbst von unseren Hundeleckerlis mit Kelp-Alge.

Zeit zu Zweit

Das Geschenk, über das sich Ihr Hund vermutlich am meisten freuen wird, ist dennoch Zeit. Nehmen Sie sich bewusst frei für Ihren Hund und planen Sie ihn fest in ihren Tag ein. Es ist völlig egal, ob Sie dann einen Ausflug mit ihm machen, oder ihn mit Streicheleinheiten verwöhnen. Ihr Hund wird Ihre Anwesenheit in vollen Zügen genießen und es zu schätzen wissen, dass Sie für ihn da sind.

Gesundheit Pflege

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Artikel
Mein Hund ist zu dick? Was nun?
Nächster Artikel
Schluss mit Zerren an der Leine! Blickkontakt hilft beim Leinentraining