Warenkorb
0,00 €

Wann gebe ich meinem Hund Leckerlis?

Wann gebe ich meinem Hund Leckerlis?

Wann gebe ich meinem Hund Leckerlis? HundehalterInnen geben ihrem Hund in Regel gerne hin und wieder einen Snack oder ein Leckerli. Vor allem beim Hundetraining bewähren sich Leckerlis und kleine Belohnungen zwischendurch sehr. Belohnungen tragen dazu bei verschiedene Kommandos und Tricks schneller mit einer positiven Situation zu verbinden und so schneller im Kopf zu behalten.

Wann gebe ich meinem Hund Leckerlis?

Leckerlis dienen oftmals als Belohnung. Wichtig hierbei ist es, dass der Hund die Leckerlis erst nach richtiger Ausführung des Tricks oder bei komplexeren Aufgaben, bei dem richtigen Ansatz, zu fressen bekommt. Hundesnacks können natürlich nicht nur zum Training eingesetzt werden. Ebenfalls ist es hilfreich die Snacks mit auf einen Spaziergang zu nehmen. So kann der Hund schnell für gutes Gehorsam belohnt werden und ist somit noch aufmerksamer – es könnte ja ein Leckerli dabei herausspringen, wenn dem Rufen von Frauchen oder Herrchen schnell Folge geleistet wird.

Leckerlis für Zwischendurch

Ab und zu werden Hundesnacks aber auch einfach so verfüttert. Als kleines Dessert nach dem Fressen oder einfach, weil der Hund gerade ganz besonders niedlich schaut. Auch das ist natürlich in Ordnung, solange die Leckerlis gesund sind und aus hochwertigen Inhaltsstoffen bestehen. Zudem sollten die Snacks in Maßen verfüttert werden.

Leckerlis sollten wirklich nur als Snacks zwischendurch gegeben werden und keine ganze Mahlzeit des Hundes ausmachen. Denn auch wenn die Snacks zum größten Teil aus Fleisch bestehen, enthalten sie bei Weitem nicht den Vitamingehalt, den dein Hund für eine ausgewogene Ernährung benötigt.

Das Sprichwort „Alles in Maßen“ trifft auch bei der Snackfütterung zu. Sind die Snacks gesund und bestehen sie aus gesunden Inhaltsstoffen darf man guten Gewissens auch ab und zu einen Snack mehr zur Belohnung geben. Auf dem Nahrungsplan des Hundes sollten Snacks aber nicht mehr als 10% des Futters einnehmen.

Hundesnacks – worauf muss ich achten?

Beim Kauf der Leckerlis für deinen Hund solltest du immer auf die Inhaltsstoffe achten. Optimal sind gesunde Leckerlis, die zum Großteil aus Fleisch (beispielsweise 90%) bestehen und getreidefrei sind. Diese Hundesnacks zeichnen sich, je nach Fleischsorte, durch eine kräftigere Farbe, einen angenehmeren Geruch und meist auch den etwas höheren Preis aus. Solltest du viel mit deinem Hund trainieren und dementsprechend öfter mit Leckerlis belohnen, solltest du natürlich besonders auf die Qualität der Hundesnacks achten.

Leckerlis für die Zahnpflege

Neben den reinen Snacks zur Belohnung gibt es auch gesunde Leckerlis, die neben dem leckeren Geschmack noch eine weitere Funktion besitzen, sie pflegen die Zähne. Das sind die sogenannten Dental-Snacks oder Zahnpflege-Snacks. Diese Kausnacks für Hunde zeichnen sich meist durch eine höhere Dichte, somit einer höheren Bissfestigkeit aus, und eine kantige Form aus, damitc Hunde an diesen Snacks Zahnbelag und Zahnstein abstoßen können.

Darauf solltest du beim Kauf von Leckerlis achten:

  • Die Inhaltsstoffe der Snacks sollten hochwertig sein
  • Es sollte kein Getreide als Füllmittel enthalten sein
  • Kauartikel mit chemischen Inhaltsstoffen oder Zucker meiden
  • Dental-Snacks vorbeugend zur Mundhygiene füttern
  • Kausnacks immer in die tägliche Gesamtfuttermenge deines Hundes einberechnen
  • Hypoallergene Kausnacks für Allergiker-Hunde verwenden
  • Die Größe der Snacks auf den Hund abstimmen

Hier findest du weitere spannende Blogbeiträge:

 

Allgemein Ernährung Erziehung
vorheriger Artikel
Trächtigkeit bei Hunden
nächster Artikel
Hundesnacks – worauf muss ich achten?
FUTTER
PROBEN